Geographie ThemenDidaktikSoftwareLehrplanSuchen
 
Login DatenRegionalesMedienGEO-LinksKontakteForum Geographie

Startseite Geographie


zurück zur Eduhi Startseite
 
Geographie und Wirtschaftskunde
Wie denken die Österreicher über den Schuldenabbau?
Wie denken die Österreicher über den Schuldenabbau?

Der Report des Markt- und Meinungsforschungsinstituts IMAS International gilt als eine der renommiertesten gesellschaftspolitischen Veröffentlichungen von demoskopischen Befunden. Behandelt werden aktuelle Themen der Gegenwartspolitik sowie die Einstellung der Bevölkerung zu gewissen Themen. Auf BildungsTV gibt es die aktuellsten Umfragen in regelmäßigen Abständen auch als Video. Im aktuellen Beitrag kann man sich beispielsweise von der österreichischen Einstellung zum Schuldenabbau ein Bild machen. Dieses Thema liefert wenig aufmunternde, dafür aber nicht uninteressante Zahlen bezüglich Wirtschaftskrise, Budget und Schuldenabbau. Befragt wurden dafür 1.055 Personen, die statistisch repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren sind.
Österreich steht mit 165 Milliarden Euro in der Kreide (Stand April 2010). So ergeben sich pro Einwohner über 20.000 Euro Staatschulden. Dafür sind Herr und Frau Österreicher nicht so schlecht was Sparen betrifft. Durchschnittlich werden 12 Prozent des Einkommens eingespart. Private Haushalte scheinen jedenfalls besser zu wirtschaften als die öffentlichen. Auch die Einsicht, dass der Staat sparen muss ist bei der Bevölkerung groß. So halten 67 Prozent strenge Sparmaßnahmen der Regierung zur Sanierung des Staatshaushalts für notwendig. Die Maßnahmen zum Schuldenabbau sollten sie aber möglichst nicht persönlich betreffen. Befürwortet wird daher, z.B. Managergehälter höher zu besteuern. Mit einer 0-Runde für Pensionisten können sich dagegen nur wenige anfreunden.
Die genauen Zahlen und nähere Informationen gibt es im IMAS-Report und im aktuellen Beitrag auf BildungsTV.

G.M.


Partner
Partner
 

Info
Impressum
Kontakt
Geo-TV Neue Einträge Lehrerfortbildung Rätsel
Hits: Hits seit dem 27.03.2001
Land Oberösterreich Verein der OÖ Schulsponsoren Raiffeisen Oberösterreich Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur