CLIC Lernsoftware  
 


   Startseite
   News-Archiv

   Clic Software
   Anleitung
   FAQs

   Beispielpool
   Upload

   Info
   Publikationen
   Impressum
   Kontakt
Raiffeisen Bank OÖ EDUHI

Beispiele suchen








Home Info über JClic Installation Beispiele

<<Info über JClic

JClic Report Server

Mit JClic haben Sie auch die Möglichkeit, die Ergebnisse der Schüler/innen und Student/innen abzuspeichern. Sie können mit dem Modul JClic Reports verschiedene Daten erfassen (z.B. die für die einzelnen Übungen benötigte Zeit, die Anzahl der Versuche, die Anzahl der richtigen Lösungen usw.) und sich diese anschließend in Form von Berichten anzeigen lassen.

Funktion
JClic Reports beruht auf einem Client-Server-Schema, wobei ein beliebiger Computer mit Internetzugang als Server fungieren kann. Es gibt 2 Arten von Clients: die JClic-Anwendungen (applet und player), die die von den Übenden erzielten Punkte an den Server übermitteln und die Internet-Browser (Firefox, Opera, Explorer...), über die die Berichte abgerufen werden und die Datenbank administriert werden kann.

Für die korrekte Funktion des Servers müssen drei Voraussetzungen gegeben sein:

  • Eine Datenbank, über die die Informationen verwaltet werden. Diese muss SQL-fähig sein und über eine JDBC oder ODBC-Anbindung verfügen. Die meisten heute auf dem Markt oder als Free- oder Shareware im Internet angebotenen Datenbanksysteme wie mySQL, MS-Access, PostgreSQL, Oracle, etc. erfüllen bereits diese Voraussetzungen.
  • Eine Schnittstelle, über welche die Verbindung zwischen der Datenbank und dem JClic Reports System hergestellt wird. Normalerweise werden für Java-Applikationen JDBC-Anbindungen verwendet, Sie können aber genausogut mit einer ODBC-Anbindung arbeiten.
  • Das Programm JClic Reports, welches 2 Funktionen ausübt:
    1. Übermittlung von Informationen über die User, die einzelnen Übungssitzungen und die Übungsergebnisse über die Datenbankanbindung an die Clients: z.B. Name der Übung, Anzahl der Versuche und der richtigen Lösungen, zur Lösung benötigte Zeit usw.
    2. Bearbeitung der Grunddaten und Ausgabe in verschiedenen Formaten. Die Daten können über jeden beliebigen Internetbrowser (Firefox, Safari, Internet Explorer, etc.) abgerufen werden.
    Im folgenden Schema wird die Interaktion der verschiedenen Teile des JClic Report Systems grafisch dargestellt:

Grafik: Datenbank

Installation: Basis- und Erweiterter Modus
Die Verbindung zwischen JClic reports und den Clients (JClic Applet, JClic Player, Web-Browser, usw.) kann auf zwei Arten hergestellt werden:

  • Über eine direkte Internetverbindung (Standard-Modus)
    In diesem JClic Reports Modus öffnet sich am Server ein Fenster, in dem die Informationen angezeigt werden. Durch Anklicken der entsprechenden Schaltflächen können die Daten gespeichert, die Datenbank gestartet und die Ergebnisse über einen Internetbrowser abgerufen werden.
  • Über einen Java-Server (für erfahrene Anwender)
    In diesem Modus wird keine grafische Arbeitsumgebung benötigt. JClic Reports erzeugt in diesem Modus eine Reihe von Servlets, die in eine J2EE-Anwendung integriert sind.

Systemkonfiguration
Die Konfiguration des JClic Report Servers erfolgt in 4 Schritten, die den Zahlen 1 bis 4 in der oben angezeigten Grafik entsprechen:

  1. Datenbank erstellen
  2. Einrichten der Schnittstelle
  3. Konfiguration des JClic Report Servers
  4. JClic Clients für die Nutzung der Datenbank konfigurieren

Die praktische Durchführung dieser vier Schritte variiert je nach dem verwendeten Datenbank-Typ bzw. Betriebssystem. Klicken Sie in der folgenden Auswahl den entsprechenden Link an, um zu einer genauen Schritt-für-Schritt Anleitung  für Ihr Betriebssystem zu gelangen.

Standard Modus

Erweiterter Modus

Zusätzliche Unterlagen
Hier finden Sie noch einige weitere Unterlagen (Dateien), die als Unterstützung beim Konfigurieren der Datenbank und beim Warten des Systems dienen können:

 
Clic 3.0 - Übungen am PC leicht gemacht - Kontakt: (c) 2006-2010 eduhi Education Highway