Bildnerische Erziehung ThemenDidaktikSoftwareLehrplanSuchen
 
Login AktuellesMedienTermineBilderLinktipp Bildnerische Erziehung

Startseite Bildnerische Erziehung


zurück zur Eduhi Startseite
 
Bildnerische Erziehung
Museen / Galerien
Alle Österreich International Virtuell
  
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8
angezeigte Daten: 76 bis 90 von 114
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Links Bild MOYA - Museum of Young Art - Wien
MOYA, das Museum für Junge Europäische Kunst des 21. Jahrhunderts, zeigt junge Kunst aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur, Videos, Installationen und Neue Medien der Jahre 2000 bis heute. Wiens neues Museum liegt direkt neben dem Burgtheater an der Wiener Ringstrasse. Öffnungszeiten: Di-So 10-19 Uhr; Do 10-21 Uhr
Links Bild MUSA - Museum auf Abruf
Museum auf Abruf (MUSA) ist der Name für die Sammlung zeitgenössischer Kunst der Kulturabteilung der Stadt Wien. Das MUSA präsentiert eine der größten Sammlungen ihrer Art in Österreich und umfasst derzeit 16.500 Objekte sämtlicher Kunstsparten von etwa 3.000 KünstlerInnen. Die Werke wurden im Rahmen von Förderankäufen ab 1951 von der Kulturabteilung erworben. Das MUSA mit einer Ausstellungsfläche von ca. 600 m2 befindet sich in Wien 1., Felderstraße 6-8 (neben dem Rathaus).
Links Bild Museum der Moderne - Salzburg
Das Museum der Moderne Salzburg fungiert als Raum für Ausstellungen (klassische Moderne bis zeitgenössische Kunst) und als Betreuer für Sammlungen (Österreichische Fotogalerie, Graphische Sammlung, Gemälde und Skulpturen).
Links Bild Museum Frieder Burda - Baden-Baden
Die international renommierte Sammlung Frieder Burda konzentriert sich auf die Kunst der Klassischen Moderne und der Zeitgenossenschaft. Online werden Infos zu entsprechenden Kunstrichtungen (z.B.: Abstrakte Kunst, Action Painting, Brücke, Blauer Reiter, Dadaismus, Expressionismus, Kubismus, Pop Art) und KünstlerInnen (der Sammlung) bereitgestellt. Darunter Max Beckmann, Louise Bourgeois, Willem de Kooning, August Macke, Joan Miró, Pablo Picasso, Jackson Pollock, Arnulf Rainer, Gerhard Richter, Mark Rothko, Niki de Saint-Phalle, Karl Schmidt-Rottluff, Andy Warhol.
Links Bild Museum für Gegenwartskunst - Basel
Das Museum für Gegenwartskunst Basel war das erste Museum weltweit, das ausschliesslich Kunst seit den 60er Jahren bzw. heute 70er Jahren vorbehalten ist. Das Museum beherbergt eine der umfassendsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst. Die Homepage ermöglicht einen virtuellen Spaziergang durch die Räumlichkeiten. Zoomen Sie sich näher oder entfernen Sie sich vom Betrachtungsgegenstand, drehen Sie sich um die eigene Achse.
Links Bild museum in progress - Projekte
Seit 1990 werden unter dem Signet "museum in progress" unterschiedliche Medien wie Tageszeitungen, Wochenmagazine, Internet, Plakatflächen, Gebäudefassaden oder TV als Ausstellungsräume genutzt, um zeitgenössische Kunst einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Diese Site dokumentiert die Projekte des "museum in progress".
Links Bild Museum Liaunig - Sammlung zeitgenössischer Kunst
Das Museum Liaunig im Kärntner Neuhaus beherbergt eine der größten Sammlungen zeitgenössische Kunst sowie eine Sammlung von Goldobjekten der Akan. Hier findet sich österreichischer Kunst ab 1950, ergänzt durch markante Werke ausländischer Maler und Plastiker wie Tony Cragg, Robert Motherwell und Pierre Soulages.
Links Bild Museum of Contemporary Art - Sydney
Das Museum of Contemporary Art (MCA) in Sydney ist eines der führenden Museen für zeitgenössische Kunst in Australien.
Links MUVA - virtuelles Museum zur Kunst Uruguays
Museo Virtual de Artes El País - MUVA
Virtuelles Kunstmuseum der Tageszeitung El País. In einem eigens von Architekten entworfenen, virtuellen Museumsgebäude werden auf mehreren Etagen in Rundgängen Ausstellungen gezeigt.
Links Bild MUWA - Museum der Wahrnehmung
Das MUWA in Graz präsentiert in wechselnden Ausstellungen und themenübergreifenden Veranstaltungen künstlerische Arbeiten aus den Bereichen zeitgenössischer Malerei, Grafik und Plastik, aus Fotografie, den neuen Medien, aus Musik, Architektur und Design.
Links Bild National Gallery - London
Die National Gallery in London beherbergt die wohl größte Sammlung westeuropäischer Malerei. Vom späten 13. bis zum frühen 20. Jahrhundert. Von Portraits bis zu Landschaftsbildern, von A. Altdorfer bis F. de Zurbarán.
Links Bild National Museum of Women in the Arts
Informationen zum Thema Frauen in der Kunst finden Sie auf der Site des "National Museum of Women in the Arts" in Washington, DC. Leider gibt es hier nur sehr kleine Abbildungen von Arbeiten der KünstlerInnen.
Links Neue Galerie Graz
Die Neue Galerie Graz will laut Eigendefinition "...ein Ort der Orientierungshilfe sein, der in der scheinbar unübersichtlichen Beliebigkeit zeitgenössischer Kunstproduktion eine Positionierungsleistung erbringt." Junge österreichische, noch nicht im Kunstbetrieb etablierte KünstlerInnen finden im Studio der Neuen Galerie eine Möglichkeit der Präsentation.
Links Bild O.K Centrum für Gegenwartskunst - Linz
Das O.K Centrum für Gegenwartskunst in Linz versteht sich als Ausstellungs- und Produktionshaus für zeitgenössische Kunst und begleitet die Umsetzung einer künstlerischen Arbeit von der Idee bis zu ihrer Ausstellung. Der programmatische Schwerpunkt liegt auf multimedialen und raumbezogenen Projekten, die oft aktuelle gesellschaftliche Themen und Fragestellungen aufgreifen.
Bilder Bild OPIUM - das Orangenpapiermuseum
1878 zum Patent angemeldet, spielten Orangenpapiere als Transportschutz und Schutz der Früchte vor gegenseitiger Ansteckung mit Fäulnis eine wichtige Rolle. Bald wurden sie aber auch als Träger für "Reklame" entdeckt. Dieses ungewöhnliche Online-Museum bietet einen Einblick in solche Kleinformat-Plakate.
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8
angezeigte Daten: 76 bis 90 von 114
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Partner
Partner
 

Info
Impressum
Kontakt
Highlights
Personen Kunstrichtungen Museen / Galerien Tipps
Hits: Hits seit dem 15.01.2002
Land Oberösterreich Verein der OÖ Schulsponsoren Raiffeisen Oberösterreich Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur