Bildnerische Erziehung ThemenDidaktikSoftwareLehrplanSuchen
 
Login AktuellesMedienTermineBilderLinktipp Bildnerische Erziehung

Startseite Bildnerische Erziehung


zurück zur Eduhi Startseite
 
Bildnerische Erziehung
Film / Fotografie
  
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
angezeigte Daten: 16 bis 30 von 155
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Links Bild Alexander Rodtschenko (1891-1956)
Dem russischen Maler, Grafiker, Designer und Fotografen Alexander Rodtschenko wurde 1998 im MoMA New York eine Ausstellung gewidmet. Die dazu erstellte Online-Ausstellung beinhaltet einen umfangreichen Lebenslauf sowie ausgewählte Arbeiten des Künstlers.
Medien Bild Andy Goldsworthy: "Rivers and Tides" - Filmempfehlung!
Einen der besten filmischen Impulsgeber für Land Art-Projekte finden Sie in guter Qualität derzeit auch im Netz. Das Schweizer Fernsehen zeigt die preisgekrönte Dokumentation über die faszinierende Arbeit des britischen Künstlers Andy Goldsworthy online.
Links Bild Andy Warhol Museum
The Andy Warhol Museum strives to be a dynamic art center and resource for anyone who wishes to gain insights into contemporary art and popular culture.
Links Bild Animationsfilm - BR-online
Auf der Site des Bayerischen Rundfunks finden Sie ein Dossier zum Thema Animationsfilm. Ein schöner, kurzer Überblick, der sowohl die Anfänge des Zeichentrickfilms sowie deren Pioniere, als auch die Entwicklung zu technisch ausgereiften Animationsfilmen vorstellt.
U-Material Bild Animationsfilm: Techniken und Geschichte
Dieser Workshop des "mediamanual" bietet einen raschen Einstieg in die Praxis des Animationsfilmes. Die Geschichte der Animation sowie die Beschreibung der Bestandteile für ein einfaches digitales Trickfilmstudio stehen dabei am Anfang. Beispielfilme für Zeichentrick (Bleistift auf Papier, Folienanimation, Legetrick), Modell-Animation (Plastilin, Puppentrick, Pixilation) und Animation am PC vermitteln exemplarisch grundlegende Animationstechniken. Literaturhinweise, Links und Arbeitsmaterialien ergänzen das brauchbare Angebot.
Links Bild Anthony Aziz & Sammy Cucher - Homepage
Mitte der 90er Jahre retuschierten die amerikanischen Künstler Aziz und Cucher in der Serie "Nachrichten aus Dystopia" den fotografierten Körpern Geschlechtsmerkmale oder Sinnesorgane weg. Die digitale Fotografie, die hier die Gesichter visuell manipuliert, nimmt die reale Manipulation des Körpers vorweg und signalisiert mögliche Folgen gentechnologischer Transformation. Auf dieser Site finden Sie weitere Beispiele aus der gemeinsamen Arbeit der beiden Künstler.
Software Bild artanimator - online einfache Animationen erstellen
Artisancam stellt mit "artanimator" ein Onlinetool zur Verfügung, in dem drei kurze Videos das Ausgangsmaterial für neue Animationen bilden. Daraus können einzelne Elemente freigestellt und neu zusammengefügt werden. Drei Filmspuren und eine Tonspur sind vorhanden. Trotz der eingeschränkten Vorgaben lassen sich hier mit SchülerInnen direkt via Browser einfache experimentelle Sequenzen erstellen und dabei Grundlagen des bewegten Bildes klären.
U-Material Bild Bauhaus - Bildblatt 2 für den Kunstunterricht: Fotografie, Typografie, Produktgestaltung
Einen Bauhaus-Kurzüberblick für den Einsatz im Unterricht finden Sie hier. Unsere Wiener BE-KollegInnen Renate und Martin Motycka stellen in diesem PDF (eine Seite) die Bauhaus-Charakteristika in den Bereichen Fotografie, Typografie sowie Produktgestaltung vor.
Medien Bild BLU - "MUTO" animiertes Wandgemälde
Street Art-Künstler BLU hat 2008 eine ungewöhnliche Animation mit dem Titel "MUTO" veröffentlicht. Rund 7 Minuten lang entwickelt sich auf den Mauern in Buenos Aires ein eigenes BLU-Universum.
Nachstehender Link führt Sie zur Website des Künstlers. Von dieser können Sie den Film (für nicht kommerzielle Zwecke) in hoher Qualität downloaden.
Formate: AVI (835 MB!) und OGG (488 MB!)
BLU - Homepage
Links Bild Cannes Rolle - Internationales Werbefestival in Cannes
Die begehrten Cannes Lions werden in mehreren Kategorien vergeben - z.B.: Film, Press (Inserate), Outdoor (Plakate), Cyber (Internet & neue Medien), Media (Mediastrategie & -planung) und Direct (Direct Marketing). Als Auszeichnungen fungieren die Löwen in Gold, Silber und Bronze. Ein Grand Prix zeichnet zusätzlich herausragende Arbeiten aus. Seit 2003 wird auch der "Titan Lion" für eine besonders innovative Arbeit vergeben. Hier der direkte Link nach Cannes (Flash6-Plugin empfohlen).
Medien Bild Canon EOS 60D: Vier Werbeclips dienen als schönes Unterrichtsmaterial
Unter dem Motto "Sie wird Ihnen den Kopf verdrehen" wirbt Canon für seine DSLR 60D. In den Kurzideos zu den Features der digitalen Spiegelreflexkamera finden Sie auch gleich eine schöne Anleitung für spannende Unterrichtseinheiten, in denen mit Hilfe der Fotografie - ohne digitale Tricks - einfache Raumirritationen hervorgerufen werden können.
Medien Bild Charlotte Parfois: "Au sol" - Raumirritation durch das Kippen der Kamera
Der vorliegende Musik-Clip von Guillaume Reymond für die schweizer Gruppe Charlotte Parfois kann als Anregung für schulische Foto- oder Filmprojekte dienen, in denen räumliche Irritationen zum Gestaltungsmittel werden. Die Kamera wird gekippt und bildet die am Boden liegenden Protagonisten ab. Danach werden die Aufnahmen wieder um 90° geschwenkt und auch so präsentiert.
Medien Bild Chikinki: "Like It Or Leave It" - Spiel mit Größenverhältnissen
Der Videoclip der britischen Pop-/Rock-Band Chikinki zu "Like It Or Leave It" zeigt ein schönes Spiel mit Größenverhältnissen. Die Regisseure Si&Ad kombinieren in diesem Video Nah- und Fernsicht und verzichten auf nachträglich eingefügte Spezialeffekte. Um die Entfernung zwischen den Bandmitgliedern und somit das Spiel mit den Perspektiven verwirklichen zu können, wurde angeblich im größten Studio des Landes gedreht. Als Anregung für den Kunstunterricht mit analogen und/oder digitalen Medien gut geeignet!
"Like It Or Leave It" Alternativlink auf "academy films"
Links Bild CineGraph - Geschichte des deutschen Films
Daten, Fakten und Hintergründe zur Geschichte des deutschsprachigen Films. Im Webauftritt bietet einen Einblick in die Publikationen des "CineGraph". Zudem finden sich hier auch zahlreiche Materialien aus den 10er und 20er Jahren zu den jährlich ausgerichteten Filmhistorischen Kongressen. Empfehlenswerte Linksammlung zur Filmgeschichte.

Software Bild Cinepaint (FilmGimp) - Gratis-Grafikbearbeitungstool für Filme
Das Open-Source-Grafikprogramm Cinepaint - ehemals FilmGimp - ähnelt der Bildbearbeitungssoftware Gimp, wo ebenfalls keine übergeordneten Programmfenster verwendet werden. Die Software bietet eine Farbtiefe von 16-Bit pro Kanal und ermöglicht die Bearbeitung selbsgedrehter Filme. Unter den verlustfreien Bildkompressionen unterstützt Cinepaint u.a. das JPEG, PNG, TIFF, TGA, Cineo und OpenEXR Format. Das leistungsfähige Programm wurde auch von der Filmindustrie bei Produktionen wie "Harry Potter", "The Grinch" und "Planet der Affen" eingesetzt. Erhältlich für die Betriebssysteme Windows 98, ME, 2000, XP; Linux; MAC.
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
angezeigte Daten: 16 bis 30 von 155
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Partner
Partner
 

Info
Impressum
Kontakt
Highlights
Personen Kunstrichtungen Museen / Galerien Tipps
Hits: Hits seit dem 15.01.2002
Land Oberösterreich Verein der OÖ Schulsponsoren Raiffeisen Oberösterreich Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur