Bildnerische Erziehung ThemenDidaktikSoftwareLehrplanSuchen
 
Login AktuellesMedienTermineBilderLinktipp Bildnerische Erziehung

Startseite Bildnerische Erziehung


zurück zur Eduhi Startseite
 
Bildnerische Erziehung
Film / Fotografie
  
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
angezeigte Daten: 106 bis 120 von 165
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Links Bild Offizielle Site von Aardman Animation
Im Grossen und Ganzen eher enttäuschende Site der Schöpfer von Wallace & Gromit und Regisseure von Chicken Run und anderer bekannter Plastillin-Trickfilme.
Nicht uninteressant ist allerdings die Möglichkeit, kurze Filmausschnitte online anzusehen.
Medien Bild OK Go - Musikvideo in Anlehnung an Fischli und Weiss
Im Videoclip der amerikanischen Popband "OK Go" zu ihrem Lied “This Too Shall Pass” findet sich eine überdimensionierte Kettenreaktion, deren Vorbilder im Kunstvideo "Der Lauf der Dinge" (1987, Fischli & Weiss) sowie in Rube Goldberg-Apparaten zu finden sind. Im kurzen "Behind The Scenes"-Video kann man die aufwendigen Dreharbeiten dazu erahnen. Vielen Dank für diesen Tipp an Kollegin Claudia Gerl!
Behind The Scenes with OK Go - This Too Shall Pass - RGM
Links Bild Panoramaaufnahmen - 360°
Panograph.at ist ein heimischer kommerzieller Anbieter von Panoramaaufnahmen. Die Site ist sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet und bietet beispielsweise Panoramen der Wiener und Prager Innenstadt, von Museen, Architektur usw., aber auch Informationen über die Technik der Panoramaaufnahme. Die Panoramen sind interaktiv und benötigen Quicktime VR oder einen javafähigen Browser.
Einige Beispiele:
Gasometer Wien
Geschichte der Panoramafotografie
Medina von Fez, Marokko
Medien Bild Perrier - "Melting": Mineralwasser-Clip erinnert an Salvador Dali
Ein schöner Bezug zum Surrealismus und den zerfließenden/schmelzenden Formen in Dalis Werk, kann man im Unterricht über einen Werbespot aus dem Jahr 2009 herstellen. Hitzebedingt schmilzt in dieser von Frédéric Planchon gestalteten Mineralwasserwerbung so ziemlich alles dahin. Das taten auch die Juroren in Cannes ob der Qualität des Beitrags - Perrier hat dafür 2010 immerhin einen bronzenen Löwen erhalten. Detail am Rande: Dali selbst entwarf für diese französische Mineralwasserfirma 1969 ein Werbeplakat.
Perrier "Melting" - Director´s Cut
Perrier "Melting" - veröffentlichte Version
Salvador Dali: Museum of Modern Art; New York
Medien Bild PES - Trickfilmempfehlung
Angeregt durcht die Werke des bedeutendsten tschechischen Animationskünstlers Jan Švankmajer, startete der Amerikaner Adam Pesapane (PES) seine Stop-Motion Experimente. Mittlerweile findet sich auf seiner Site eine für Trickfilm-Freunde sehenswerte Sammlung von Kurzfilmen (z.B.: "KaBoom!") und Werbespots (z.B.: "Human Skateboard"). Pespane und sein Team beleben Alltagsgegenstände und Lebensmittel auf subtile Weise und verleihen ihren Filmen besonderen Charakter samt Wiedererkennungseffekt. Spannend ist auch die Rubrik "MAKING OFS". Unter "PHOTOS" finden sich zudem Collagen, die den italienischen Manieristen Giuseppe Arcimboldo zum Vorbild haben.
Direktlink zum "Making of" der PES-Animatiion "KaBoom!"
PES - Selbstportrait (nach Arcimboldo)
Medien Bild Peter Fischli & David Weiss: "Der Lauf der Dinge" (Ausschnitt)
"Der Lauf der Dinge (1987): Kettenreaktion des schweizer Künstlerduos Peter Fischli und David Weiss. Diese artistische Versuchsanordnung alltäglichster Dinge ist eine Kettenreaktion, ein kontrolliertes Happening nach den Gesetzen der Physik und Chemie, den Notwendigkeiten und Zufällen einer prekären Situation, die man auch als »Ordnung aus Schwankungen« bezeichnen kann. Die Kamera folgt fasziniert dem Ereignis, das seinen »Lauf nimmt« und (fast) ohne Schnitt einen 1/2-stündigen Prozeß dokumentiert. Mit diesem Video landeten Fischli/Weiss einen der Publikumsrenner der documenta 8." Quelle: medienkunstnetz.de
Fischli & Weiss »Der Lauf der Dinge«: Ausschnitt Nr. 2 (Quelle: Medien Kunst Netz)
Kettenreaktionen: Tinguely trifft Fischli/Weiss - Eine Unterrichtseinheit für die Jahrgangsstufe 9
Medien Bild Peter Gabriel - "Sledgehammer": Musikvideoklassiker
Zu Peter Gabriels Musik aus der Zeit seiner Solo-Karriere in den 1980er Jahren stammen einige stilbildende Videoclips. Das ehemalige Mitglied der Rockgruppe Genesis zeigt im Videoclip zu "Sledgehammer" (1986; R: Stephen R. Johnson) einen starken Hang zu Surrealem. Auch Giuseppe Arcimboldo, einem der wesentlichen Vorbilder der Surrealisten, wird in diesem - mit MTV-Awards überhäuften - Musikvideo kurz Tribut gezollt.
Interessanter Wikipädia-Eintrag zu "Sledgehammer" von Peter Gabriel (englischsprachig)
Software Bild PhotoShoot - virtuelles Fototraining
Mit dem Flash-Tool "PhotoShoot" (englischsprachig) von ArtisanCam kann man online einen virtuellen Fotoapparat bedienen. Verschlusszeit, Blende, Blitz, Schärfe, Zoom sind einstellbar, um vorgegebene (auch bewegte) Motive aufzunehmen. Ist man mit einer Aufnahme zufrieden, kann man diese an eine virtuelle Agentur senden. Gefällt dort das Foto allerdings nicht, wird erklärt warum das so ist (englischsprachig) und es landet im Papierkorb der digitalen Agenturchefin. "PhotoShoot" lässt sich gut im Kunstunterricht einsetzen, um Grundlagen der Fotografie zu erläutern.
Software Bild Picnik - Online-Bildbearbeitung
(kein Download/keine Installation erforderlich)

Ein weiterer Online-Editor im Bereich der digitalen Bildbearbeitung ist "Picnik". Dieses Tool wird über Buttons und Regler gesteuert. Eine der Funktionen ist „Straighten“ (Menü „Rotate“). Diese ermöglicht mittels Raster das Ausrichten von Fotos, die nicht "gerade" geworden sind. Weiters findet sich hier ein Rote-Augen-Filter.
Artikel Bild Pioniere der Videokunst
"Als 1967 die tragbare Videokamera in den Handel kam, erkannten Künstler wie Nam June Paik, Richard Serra, Vito Acconci und Bruce Nauman sofort die Möglichkeiten dieses neuen technischen Mediums: Mit dem Video konnten sie auf unkomplizierte Art realitätsbezogene Bilder erzeugen." Uwe M. Schneede beschreibt in seinem Artikel für "db artmag", das Online-Kunstmagazin der Deutschen Bank, die Anfänge der Videokunst. Der Artikel eignet sich für den Einsatz in der Oberstufe bzw. zur Maturavorbereitung.
Medien Bild Pixar Animation Studios
Die Pixar Animation Studios, weltweit renommiert für Special-Effects und aufwendige computeranimierte Produktionen - hier arbeitet auch der mit internationalen Preisen überhäufte Animationskünstler John Lasseter -, schuf 1995 mit ´Toy Story´ den ersten computeranimierten Spielfilm (ausgezeichnet mit einem Academy Award). Weitere animierte Spielfilme folgten mit ´A Bugs Life´, ´Toy Story 2´ oder ´Monster Inc´. Auf der Homepage finden Sie u.a. Ausschnitte aus Pixar-Kurzfilmen (Luxo Jr., KnickKnack ...).
Medien Bild Pollock - der Film
In diesem Film übernimmt Ed Harris die Rolle Jackson Pollocks und Marcia Gay Harden spielt dessen Frau Lee Krasner. Harris führte bei diesem im Jahr 2000 entstandenen Film über den exzentrischen amerikanischen Künstler auch sein Regiedebüt.
SONY PICTURES: Pollock - Presseheft (13seitiges PDF)
U-Material Bild Praxisblog für Medienpädagogik: Liegevideo in der schulischen Praxis
Im Praxisblog für Medienpädagogik finden Sie ein Beispiel eines "Liegevideos", das im Rahmen eines Workshops 2009 umgesetzt wurde. Es bezieht sich auf den Musikclip "Au sol" der Gruppe Charlotte Parfois (R: Guillaume Reymond). Bei der Produktion solcher Videos "verändert sich mit einem Schlag der Blick auf den Raum und die Umgebung". Brauchbare Tipps sowie eine Materialliste, um das Konzept von Videos im Liegen zu erweitern und in den Raum zu bringen, machen den Artikel lesenswert.
In diesem empfehlenswerten Praxisblog finden Sie übrigens mehrere Einträge zum Thema "Liegevideo" (siehe nachstehenden Link).
Praxisblog Medienpädagogik: Liegevideos
U-Material Bild Projekt "Licht"
Das Thema "Licht" wurde in dieser dieser e-teaching-austria Einheit fächerübergreifend behandelt. Hier finden Sie unter anderem PowerPoint - Präsentationen zu den Themen: "Tages- und Kerzenlicht in der Malerei - am Beispiel Georges de La Tour"; "Camera Obscura / Zeichenhilfe und Vorgeschichte der Fotografie" sowie "Kunstlichtaufbau / am Beispiel Porträt".
Medien Bild Promoe - "These walls don´t lie": Graffiticlip
Der schwedischer Rapper Promoe erreichte 2004 mit seiner Nummer "These walls don't lie" Topplatzierungen in den internationalen Charts. Das Video zum Song zeigt seine Wertschätzung der Graffiti-Kultur (Regie: Stylewar).
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
angezeigte Daten: 106 bis 120 von 165
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Partner
Partner
 

Info
Impressum
Kontakt
Highlights
Personen Kunstrichtungen Museen / Galerien Tipps
Hits: Hits seit dem 15.01.2002
Land Oberösterreich Verein der OÖ Schulsponsoren Raiffeisen Oberösterreich Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur