Bildnerische Erziehung ThemenDidaktikSoftwareLehrplanSuchen
 
Login AktuellesMedienTermineBilderLinktipp Bildnerische Erziehung

Startseite Bildnerische Erziehung


zurück zur Eduhi Startseite
 
Bildnerische Erziehung
Personen
 ALLE   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 
  
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
angezeigte Daten: 181 bis 195 von 244
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Links Bild Jackson Pollock: Spontane Malerei durch "Actionpainting"
Die moderne Malerei der USA ist vor allem mit einem Namen verbunden: Jackson Pollock. Der experimentierfreudige Amerikaner kehrte ab Mitte der 40er Jahre der traditionellen Kunst den Rücken und machte mit gewagten Techniken wie „Action Painting“ oder „Dripping“ Furore. Damit beeinflusste er auch nachhaltig die europäische Kunstszene. Der Tessloff Verlag liefert in seiner Reihe WAS IST WAS auch online eine kurze Biografie zu Pollock.
Quelle: http://www.wasistwas.de
Artikel Bild Jackson Pollocks Lehrer und Mentor:
Thomas Hart Benton

Thema dieses kurzen Handouts der Philipps-Uni Marburg ist der Einfluss des Regionalisten Thomas Hart Benton auf seinen Schüler Pollock. Jackson Pollock studiert bei Benton an der Art Students League in New York und wird von diesem nicht nur künstlerisch, sondern auch privat unterstützt. Vierseitiges PDF-Dokument.
Quelle: http://www.dasteil.de
Medien Bild Pollock - der Film
In diesem Film übernimmt Ed Harris die Rolle Jackson Pollocks und Marcia Gay Harden spielt dessen Frau Lee Krasner. Harris führte bei diesem im Jahr 2000 entstandenen Film über den exzentrischen amerikanischen Künstler auch sein Regiedebüt.
SONY PICTURES: Pollock - Presseheft (13seitiges PDF)
Links Bild Pollock-Krasner House and Study Center
Jackson Pollock und seine Frau, die Künstlerin Lee Krasner, lebten und arbeiteten ab Mitte der 1940er Jahre bis zu Pollocks Tod in East Hampton N.Y.. Hier schuf Pollock einige seiner wichtigsten Arbeiten. Unter dem Namen "Pollock-Krasner House and Study Center" fungiert dieses ehemalige Atelier heute als Museum.
Quelle: http://naples.cc.sunysb.edu
Bilder Bild Raffael: Die Philosophenschule von Athen
Raffaels "Philosophenschule von Athen" in der Stanza della Segnatura des Vatikan gibt uns ein Panorama der um 1500 n.Chr. als maßgeblich angesehenen Wissenschafter und Philosophen der Antike. Die wichtigsten Figuren sind durch Vasaris Biographien und kunstgeschichtliche Erinnerungen an die Renaissance bekannt und werden auf dieser Site beschrieben.
Links Bild Raffael und die Folgen - Das Kunstwerk in Zeitaltern seiner graphischen Reproduzierbarkeit
Die Internetpräsentation "Raffael und die Folgen" (Ausstellung der Staatsgalerie Stuttgart aus dem Jahr 2001) bietet in siebzehn Abteilungen einen themen- und problemorientierten Zugang zur Druckgrafik. Epochen- und gattungsübergreifend wird der Themenkomplex aufbereitet und geht dabei zum Teil weit über die Ausstellungsinhalte hinaus.
Links Bild Arnulf Rainer Museum - Baden
Das im September 2009 eröffnete Arnulf Rainer Museum liefert Einblicke in das umfangreiche Werk dieses gebürtigen Badener Künstlers. Ausstellungswechsel
Artikel Bild Robert Rauschenberg (1925 - 2008): Nachruf
Anlässlich des Todes von Robert Rauschenberg am 12. Mai 2008 erschien im Online-Kunstmagazin der Deutschen Bank "db artmag" ein kurzer Nachruf über diesen bedeutenden Vertreter der Pop Art.
Links Bild Robert Rauschenberg - Retrospektive
Das Kölner Museum Ludwig zeigte 1998 eine große Rauschenberg Werkschau mit 300 Gemälden, Collagen, Installationen und Druckgrafiken. Die dazu existierende Online-Repräsentation liefert eine ausführliche Chronologie mit Abbildungen (Combine Paintings und -Objekte/ Serigraphien/ Tanz und Performance/ Metall-Bilder und -Skulpturen/ Digitale Photographien) aus verschiedenen Phasen des amerikanischen Künstlers.
Links Bild Man Ray (1890 - 1976) - digital photographic library
Der vielseitige Amerikaner zählte u.a. zu den Mitbegründern der New Yorker Dada-Bewegung. 1976 in Paris verstorben, war Man Ray einer der schillerndsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Die Web Site beinhaltet neben einem biografischen Teil auch eine ergiebige Bildersuchmaschine - die Fundstücke werden allerdings nur sehr klein dargestellt.
Links Bild Really Rembrandt?
Die zwischen März und Mai 2006 im Amsterdamer Rijksmuseum gezeigte Ausstellung "Really Rembrandt?" präsentierte Werke, welche ehemals Rembrandt zugeschrieben wurden. Die heutige Forschung hegt allerdings Zweifel über die Echtheit der Arbeiten. Auch die dazugehörige Site ist spannend (englischsprachig).
Quelle: www.rijksmuseum.nl
Links Bild Rembrandt - Caravaggio: Site zur Ausstellung
Rembrandt und Caravaggio prägten die Barockmalerei ihrer Zeit. Das Amsterdamer Van Gogh Museum feiert das Rembrandt-Jahr 2006 mit der Ausstellung "Rembrandt - Caravaggio". Caravaggio (1571-1610) und Rembrandt (1606-69) treffen in dieser Ausstellung zum ersten Mal aufeinander. Beide revolutionierten die Malerei, beide setzten auf die Hell-Dunkel-Kontrastierung ihrer Bildinhalte, beide wählten ähnliche Motive. Die gelungene Flash-Site gibt einen Einblick in die Ausstellung.
Quelle: www.rijksmuseum.nl
Artikel Rembrandt - Kunsthistorisches Museum Wien
Dieses Kurzportrait erläutert historische Hintergründe, geht auf wichtige Phasen im Leben des Künstlers ein und erwähnt, was an seinen Werken so besonders ist. Es werden auch die Gemälde Rembrandts, die sich im Kunsthistorischen Museum befinden, vorgestellt.
Quelle: www.viennatouristguide.at
Links Bild Rembrandt 400 Leiden
Am 15. Juli 1606 wurde Rembrandt van Rijn in Leiden geboren. Die Stiftung 'Rembrandt 400 Leiden' koordiniert Ausstellungen und Veranstaltungen anlässlich des runden Geburtstages dieses holländischen Meisters. Auf dieser umfangreichen Site finden sich neben Veranstaltungshinweisen auch nähere Informationen zum Künstler und seiner Zeit (z.B.: Leben, Themen, Maltechnik).
Quelle: www.holland.com/rembrandt400
U-Material Bild Rembrandt Harmenszoon van Rijn
Der Wiener Bildungsserver stellt zum Thema Rembrandt eine Biographie, eine Nagelbrettkarte sowie eine Stöpselkarte zur Verfügung. Als Spiele für den Unterricht gibt es ein Legespiel und ein Brettspiel mit Quizfragen.
Quelle: www.lehrerweb.at
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
angezeigte Daten: 181 bis 195 von 244
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Partner
Partner
 

Info
Impressum
Kontakt
Highlights
Personen Kunstrichtungen Museen / Galerien Tipps
Hits: Hits seit dem 15.01.2002
Land Oberösterreich Verein der OÖ Schulsponsoren Raiffeisen Oberösterreich Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur