Bildnerische Erziehung ThemenDidaktikSoftwareLehrplanSuchen
 
Login AktuellesMedienTermineBilderLinktipp Bildnerische Erziehung

Startseite Bildnerische Erziehung


zurück zur Eduhi Startseite
 
Bildnerische Erziehung
Personen
 ALLE   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 
  
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
angezeigte Daten: 121 bis 135 von 258
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Links Bild Hundertwasser
Friedensreich Hundertwassers Biographie, Architektur, Malerei, Philosophie.
Quelle: www.hundertwasser.at
Links Bild Invader - Installationskünstler
Invader ist ein französischer Street Art-Künstler, der u.a. in Tokyo, Paris, London oder Berlin seine „Invasion Kits“ hinterlässt. Er „veredelt“ mit seinen Invader Schablonen und Mosaiken öffentliche Gebäude wie z.B. den Louvre in Paris. Seine Arbeiten basieren auf den Charakteren des Videospiels „Space Invaders“ aus dem Jahr 1978. Diese mutieren allerdings permanent, da jede „Installation“ einzigartig sein soll. Auch in Wien finden sich seit 2006 einige Pixelbilder des anonymen Künstlers (z.B.: am Hundertwasserhaus oder im Museumsquartier).
Links Bild Chinati Foundation - Texas
Die Infragestellung der Institution Museum vor allem durch Concept- und Land-Art führte u. a. auch zu neuen Formen der Kunstpräsentation. In diesem Kontext zu sehen ist auch die vom Minimal-Art-Künstler Donald Judd gegründete Chinati Foundation. In der fixen Sammlung befinden sich u. a. Werke von Judd selbst, Dan Flavin, John Chamberlain und Claes Oldenburg. Auf der Website gibt es Fotos von der fixen Sammlung sowie von temporären Ausstellungen zu sehen.
Links Bild Donald Judd (1928-1994)
Die Judd Foundation verwaltet den Nachlass Donald Judds in New York und in Marfa. Der Mitbegründer der Minimal Art zog 1972 in diese texanische Kleinstadt um in ehemaligen Militärhallen permanente Installationen seiner Arbeiten einzurichten.
Bilder Bild Wassily Kandinsky - "Erstes abstraktes Aquarell"
Was hat Kandinsky auf die Idee gebracht, abstrakt zu malen? Dieser Frage geht der SWR in seiner Site zur Sendereihe "Fragen an ein Bild" nach. Hintergrundwissen zum Bild, eine kurze Kandinsky-Biografie sowie zwei Arbeitsblätter (im PDF-Format) bereiten die Fernsehreihe nach.
Links Bild Alex Katz - Homepage
Hier finden Sie die Homepage des New Yorker Künstlers Alex Katz . 1927 geboren, zählt Katz zu den entscheidenden Initiatoren der Pop Art in den USA. Seine meist großflächigen Arbeiten erinnern an die Techniken der Plakatmalerei.
db artmag: Alex Katz im Gespräch
Links Bild Zentrum Paul Klee
Der in Bern geborene Paul Klee zählt zu den bedeutendsten Künstlern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wichtige Werkgruppen entstanden in Bern und Umgebung. Viele Klee-Werke sind auch dort geblieben – bei den direkten Nachkommen, in der Paul-Klee-Stiftung oder bei privaten SammlerInnen. Grosse Teile davon wurden im Zentrum Paul Klee zusammengeführt, um sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Auch die Website lohnt einen virtuellen Besuch.
U-Material Bild Yves Klein (1928 - 1962) - Handout für die Oberstufe
Das von Renate und Martin Motycka verfasste dreiseitige Handout zu Yves Klein eignet sich für den Einsatz in der Oberstufe bzw. zur Maturavorbereitung. PDF-Format (Downloadgröße rund 1,8 MB). Vielen Dank den beiden Wiener Be-KollegInnen für die öffentliche Zurverfügungstellung des empfehlenswerten Unterrichtsmaterials.
Links Bild Yves Klein (1928-1962): Archiv
Die englischsprachige Site des Yves Klein Archivs ermöglicht einen guten Einblick in die kurze Schaffensperiode des jung verstorbenen französischen Künstlers. Die Rubriken "works", "news" und "documents" bieten umfassendes Bildmaterial. Interessant sind etwa die in der Rubrik "news" aufgelisteten Ausstellungen ("exhibitions") seit den 1950er Jahren, da viele davon mit Fotos dokumentiert sind. Unter "documents" befinden sich weiters zwei kurze Filme.
Medien Bild Yves Klein und das Blau - MUMOK Podcast
Zur großen Yves Klein Ausstellung "Die blaue Revolution" vom 09.03.–03.06.2007 im MUMOK finden sich auf der Site des Wiener Museums drei Podcasts. Hören Sie folgende Beiträge zu einem der wichtigsten Protagonisten der europäischen Avantgarde in den 1950iger Jahren:
- Yves Klein und das Blau (7:18 Min.)
- Das Blau hat keine Dimension. Von Visionen, Träumen und Phantasien Yves Kleins (8:17 Min.)
- Das Konzept der Leere. Über die Kunst, Leben und Werk Yves Kleins (8:54 Min.)
Bilder Bild Bilddatenbank artchive: Gustav Klimt
www.artchive.com hat tausende Bilder von hunderten KünstlerInnen archiviert. Klimt mit rund 30 Abbildungen vertreten. Durch die Größe der Bilddaten eignen sich diese gut für Präsentationen oder als Bildschirmhintergründe. Zusätzliche Infos in Englisch. Einige Bildbeispiele können Sie über nachstehende Links auch direkt aufrufen:
Adele Bloch-Bauer I
Beethoven Fries (Auschnitt: Lust, Völlerei...)
Danae
Death and Life/Tod und Leben
The Kiss/Der Kuss
Water Serpents/Wasserschlangen II
Artikel Bild Causa Bloch-Bauer - Dokumente/Hintergrund/Geschichte der Restitution
E. Randol Schoenberg und Stefan Gulner, Anwälte der Erben im Fall Bloch-Bauer und Herausgeber von "www.adele.at", haben auf ihrer Site eine Reihe von Dokumenten veröffentlicht, die für die Restitution der Klimt-Bilder von entscheidender Bedeutung waren (u.a. Testament, Gutachten, Schiedsspruch). 2006 wurde das Bildnis Adele Bloch-Bauer I ("Goldene Adele") für den Rekordpreis von 135 Millionen Dollar bei Sotheby´s in New York versteigert.
Quelle: www.adele.at
U-Material Bild Gustav Klimt - Handout für die Oberstufe
Hier finden Sie ein für die Oberstufe verfasstes zweiseitiges Handout zu Gustav Klimt im PDF-Format (Downloadgröße rund 5 MB). Vielen Dank den beiden Wiener BE-KollegInnen Renate und Martin Motycka für die öffentliche Zurverfügungstellung des von ihnen verfassten Unterrichtsmaterials!
Links Bild Gustav Klimt - Klimt-Atelier
Der Verein "Gedenkstätte Gustav Klimt" ist bemüht, das letzte erhaltene Klimt-Atelier geschichtlich zu erforschen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Site beinhaltet mehrere Rubriken wobei ein virtueller Rundgang Einblicke in das Atelier ermöglicht und unter "Bilder" Portraits, Allegorien und Landschaften des wohl bekanntesten österreichischen Jugendstilkünstlers gezeigt werden. Lage: Feldmühlgasse 15a, 1130 Wien
Quelle: www.klimt.at
Links Bild Gustav Klimt - Wikipedia
Der Wikipediabeitrag zum Thema Gustav Klimt wird laufend aktualisiert und verweist auch auf andere Websites.
Seitennavigation: 1. Seite zurückblättern weiterblättern Letzte Seite
Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
angezeigte Daten: 121 bis 135 von 258
 Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Partner
Partner
 

Info
Impressum
Kontakt
Highlights
Personen Kunstrichtungen Museen / Galerien Tipps
Hits: Hits seit dem 15.01.2002
Land Oberösterreich Verein der OÖ Schulsponsoren Raiffeisen Oberösterreich Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur