Bildnerische Erziehung ThemenDidaktikSoftwareLehrplanSuchen
 
Login AktuellesMedienTermineBilderLinktipp Bildnerische Erziehung

Startseite Bildnerische Erziehung


zurück zur Eduhi Startseite
 
Bildnerische Erziehung
Personen
 ALLE   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 
  
  Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Links Bild Alex Katz - Homepage
Hier finden Sie die Homepage des New Yorker Künstlers Alex Katz . 1927 geboren, zählt Katz zu den entscheidenden Initiatoren der Pop Art in den USA. Seine meist großflächigen Arbeiten erinnern an die Techniken der Plakatmalerei.
db artmag: Alex Katz im Gespräch
Links Bild Zentrum Paul Klee
Der in Bern geborene Paul Klee zählt zu den bedeutendsten Künstlern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wichtige Werkgruppen entstanden in Bern und Umgebung. Viele Klee-Werke sind auch dort geblieben – bei den direkten Nachkommen, in der Paul-Klee-Stiftung oder bei privaten SammlerInnen. Grosse Teile davon wurden im Zentrum Paul Klee zusammengeführt, um sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Auch die Website lohnt einen virtuellen Besuch.
Links Bild Yves Klein (1928-1962): Archiv
Die englischsprachige Site des Yves Klein Archivs ermöglicht einen guten Einblick in die kurze Schaffensperiode des jung verstorbenen französischen Künstlers. Die Rubriken "works", "news" und "documents" bieten umfassendes Bildmaterial. Interessant sind etwa die in der Rubrik "news" aufgelisteten Ausstellungen ("exhibitions") seit den 1950er Jahren, da viele davon mit Fotos dokumentiert sind. Unter "documents" befinden sich weiters zwei kurze Filme.
Links Bild Gustav Klimt - Klimt-Atelier
Der Verein "Gedenkstätte Gustav Klimt" ist bemüht, das letzte erhaltene Klimt-Atelier geschichtlich zu erforschen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Site beinhaltet mehrere Rubriken wobei ein virtueller Rundgang Einblicke in das Atelier ermöglicht und unter "Bilder" Portraits, Allegorien und Landschaften des wohl bekanntesten österreichischen Jugendstilkünstlers gezeigt werden. Lage: Feldmühlgasse 15a, 1130 Wien
Quelle: www.klimt.at
Links Bild Gustav Klimt - Wikipedia
Der Wikipediabeitrag zum Thema Gustav Klimt wird laufend aktualisiert und verweist auch auf andere Websites.
Links Bild iklimt.com - amerikanische Site zu Gustav Klimt
Die englischsprachige Site "iklimt.com" bietet neben den chronologischen Lebensdaten auch zahlreiche Werkdarstellungen (leider nur schwach vergrößerbar) - bei Bedarf untermalt mit Musik von Eric Satie. Auf altersgruppengerechtes Bildmaterial achten ("drawings").
Quelle: www.iklimt.com
Links Bild Was ist Was: Gustav Klimt
Das Was ist Was Lexikon für Kinder gibt einen (sehr) kurzen Einblick in Klimts Leben und Schaffen.
Quelle: www.wasistwas.de
Links Bild Peter Kogler - Homepage
Neben einer Reihe von Bilddokumenten sowie mehreren (Ausstellungs-)Texten über Peter Kogler finden sich auf der Homepage dieses österreichischen Medienkünstlers auch einige Filmsequenzen. Quicktime-Plugin erforderlich.
Links Bild Alfred Kubin (1877-1959)
Der Grafiker, Maler , Illustrator und Schriftsteller Alfred Kubin gilt als bedeutender Vertreter des Expressionismus. Er war Mitglied des legendären "Blauen Reiters". In seinem Haus in Zwickledt (Oberösterreich) entstand ein großer Teil seiner Werke. Die Site bietet u.a. eine Kubinbiografie, Timeline sowie Infos über das Kubinhaus in Zwickledt mit Terminkalender.
Quelle: EuroJournal
Links Bild Josef Kyselak (1799 - 1831) - der k&k Graffiti-Vorläufer
Der Wiener Hofkammerbeamte Joseph Kyselak, ein leidenschaftlicher Wanderer und Kletterer, hatte die Manier, überall, wo er hinkam, seinen Namen zu verewigen. Einige dieser Signaturen haben sich bis heute erhalten. Für die Graffiti-Szene ist Kyselak ein Vorläufer der seinen „tag“ schon im Biedermeier gesetzt hat. Diese Site widmet sich der Erforschung seines Lebens und Wirkens.
  Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
Partner
Partner
 

Info
Impressum
Kontakt
Highlights
Personen Kunstrichtungen Museen / Galerien Tipps
Hits: Hits seit dem 15.01.2002
Land Oberösterreich Verein der OÖ Schulsponsoren Raiffeisen Oberösterreich Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur